· 

Partikelfilter für alle Benziner ab 2018?

https://pixabay.com/de/auspuff-auto-grau-abgase-517799/
https://pixabay.com/de/auspuff-auto-grau-abgase-517799/

Bis zum Stichtag für die neue Abgasnorm Euro 6c am 1. September 2018 sind es noch sieben Monate. Nur wenige Hersteller fördern mit einer Diesel-Umtauschprämie wirklich die saubereren Benziner mit Partikelfilter.

 

Welchen Einfluss haben da die Motorenöle?

 

Benziner, vor allem mit Direkteinspritzung stoßen erheblich mehr Feinstaub aus als Dieselfahrzeuge. Es wurde überprüft ob die vorgegebenen Grenzwerte durch innermotorische Maßnahmen eingehalten werden können. Offenbar genügt das nicht, Fahrzeughersteller haben sich teilweise auch für die flächendeckende Einführung des Partikelfilters für Benziner entschieden.

 

Neben den technischen Veränderungen spielt auch das Motorenöl eine immer größer werdende Rolle. Die nach der ACEA C normierten Motorenöle für PKW-Otto und PKW-Dieselmotoren mit den neuen Abgasnachbehandlungssystemen werden immer unverzichtbarer. ACEA steht für Association des Constructeurs Européens d'Automobiles (Vereinigung der europäischen Fahrzeughersteller).

Diese Normen werden ständig, bezogen auf die Motorenveränderungen und Anforderungen, angepasst und verbessert.

 

Gründe für die Veränderungen:

  • einige Tests sind nicht mehr verfügbar und müssen ersetzt werden
  • neue Motorengenerationen wurden bisher in den ACEA-Sequenzen nicht abgedeckt und sollen berücksichtigt werden
  • Einfluss der Verwendung von Bio-Kraftstoffen auf die Performance der Schmierstoffe soll reglementiert werden
  • Verträglichkeit mit neuen Elastomer-Werkstoffen (Dichtungen, Schläuche etc.)
  • gestiegene Fuel-Economy Ansprüche

Der Buchstabe C steht für sogenannte „Low- & Mid-SAPS*“ Öle, für die Verwendung in Pkw-, Benzin- und Dieselmotoren mit modernen

Abgasnachbehandlungssystemen wie beispielsweise den Partikelfiltern.

*SAPS = Reduzierung von Sulfur/Sulfatasche, Phosphor, Schwefel

 

Diese Öle hinterlassen in der dem Motor nachgeschalteten Abgasaufbereitungsanlage wesentlich geringere Ablagerungen und beeinflussen dadurch die Lebensdauer der Anlage sehr positiv.

Hinzu kommt eine Zahl, mit der die Leistung des Öls charakterisiert wird – dabei ist zu beachten, dass eine höhere Zahl nicht gleichbedeutend mit höherwertigem Öl ist.

Die neue Kategorie ACEA C5 hat eine abgesenkte HTHS-Viskosität. Der HTHS Wert (bei 150 °C) für ein Öl dieser Kategorie muss zwischen 2,6 und 2,9 mPa*s liegen.

Ein Öl der Kategorie ACEA C5 muss mindestens 3 % Kraftstoffeinsparung im CEC L-054-96 (M111) Motorentest erreichen.

Vorgesehene Viskositätsklassen sind SAE 0W-20 und SAE 5W-20, dies sind ausgeprägte Leichtlauföle und dadurch Energie einsparend.

 

Schmierstoffe werden in allen Bereichen der Fahrzeugtechnik durch Forschung und Entwicklung immer mehr zu “Flüssigen Konstruktionselementen“.

 

Der nachfolgende Link zu dem aktuelle Lieferprogramm der Automotiven Fuchs Schmierstoffe gibt Ihnen einen Überblick über die sich immer mehr ausweitende Betriebsstoffvielfalt.

Download
Fuchs Automotive Lieferprogramm 2018
FUCHS Lieferprogramm Automotive Schmiers
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Wir sind seit mittlerweile 44 Jahren als Familienunternehmen der größte Autorisierte FUCHS-Partner und versorgen Sie gerne mit weiteren Informationen zu diesem immer komplexer und interessanter werdenden Thema Schmierstoffe.

Sie benötigen mehr Informationen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

info@oelschueler.de

anfrage@oelschueler.de

Zentrale: +49 7664 - 9717- 0

Auftragsannahme: +49 7664 - 9717- 33

Fax: +49 7664 - 9717- 17

Alemannenstrasse 4-6

79285 Ebringen (Freiburg)