· 

Warum ist es wichtig einen Systemreiniger beim KSS-Wechsel einzusetzen?

Effizienter und kostengünstiger Einsatz von wassermischbaren Kühlschmierstoffen (KSS)

 

Die Lebensdauer des wassermischbaren Kühlschmierstoffes ist ein entscheidender Faktor für den wirtschaftlichen Einsatz.

Zur Verlängerung der Kühlschmierstoff-Lebenszeit trägt neben der richtigen Kühlschmierstoffauswahl und Pflege auch die Sauberkeit der Anlage bei. Die erreicht man  durch eine professionelle Maschinenreinigung mit dem richtigen Equipment und der Zugabe von entsprechenden Zusatzmitteln.

Idealerweise plant man Maschinenreinigung so, daß diese mit Wartungsarbeiten verbunden wird. Dadurch reduziert man die Stillstandzeiten der Maschinen auf ein Minimum.

 

Ist vor dem KSS Wechsel der Einsatz eines Systemreinigers sinnvoll?

 

Beim Zerspanungsprozess wird der wassermischbare Kühlschmierstoff durch verschiedene Parameter sehr stark belastet.

Der Fremdeintrag durch vorbelastetes Ansatzwasser (z.B. Zisterne, Regenwasser, in der Leitung stehendes Wasser), Vorbehandlung der Materialien und Leckage Schmierstoffe aus der Maschine können in der Anlage Biofilme, Bakterien und-/ oder Pilze verursachen.

Mit einer Kombination aus professioneller Reinigung (mechanisch) und Desinfektion nach dem Wechseln, werden Biofilme und Ablagerungen sicher entfernt und sorgen somit für eine längere Lebensdauer des neuen Kühlschmierstoffs. Ein abgestimmter Systemreiniger reinigt und desinfiziert in einem Arbeitsgang das System.

Er wird entsprechend der Vorgaben des Datenblattes, in der richtigen Anwendungskonzentration,  8-24 Stunden vor dem Wechsel zugegeben.

Die im Reiniger enthaltenen Tenside und Netzmittel sorgen für eine gute Benetzung der vom KSS umspülten Oberflächen und lösen dadurch Biofilme und festsitzende Ablagerungen zuverlässig auch in den Leitungen!

Zusätzlich halten die Dispergatoren die Schmutzpartikel in Schwebe und die Emulgatoren nehmen das eingeschleppte Öl auf. Biozidhaltige Systemreiniger reduzieren die Bakterien in der Anlage.

Dem sicheren Einsatz von Systemreiniger, sollte immer eine Anwendungsberatung durch unsere Profis vorrausgehen.

 

Ist eine Konservierung nach dem Wechsel erforderlich?

 

Trotz professioneller Reinigung ist es nicht zu verhindern, daß an schlecht zugänglichen Stellen Flüssigkeitsreste und Bakterien (Biofilme) zurück bleiben. Dieses führt zu einer Kontamination der Frischemulsion. Bereits geringe Mengen reichen aus, um große Tankvolumina mit Bakterien zu kontaminieren und somit die Lebensdauer des Kühlschmierstoffs extrem zu verkürzen.

Daher empfehlen wir immer eine sog. „Startkonservierung“ mit einem Biozid z.B. Addi-Prox MB/R, um der neuen Emulsion optimale Startvorrausetzung zu geben.

Autor: Tobias Rösch  / Leiter Produktmanagement Industrieöle / Willi Schüler GmbH


Ihre Anfrage an unsere Fachberater

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

info@oelschueler.de

anfrage@oelschueler.de

Tel: +49 7664 - 9717- 0

Fax: +49 7664 - 9717- 17

Alemannenstrasse 4-6

79285 Ebringen (Freiburg)